Kategorien
Heilpflanzen

Zitronengras

Manchmal hat Tourismus auch was Gutes: Uns hat er das Zitronengras bekannt und schmackhaft gemacht. Aus den brodelnden Töpfen der Garküchen Thailands und Sri Lankas ist es zu uns gelangt, jetzt kann man es überall kaufen. In Südostasien nennt man es auch “Fieberkraut”, womit klar ist, dass es nicht nur für die Küche gut ist, sondern dass es auch ein starkes Heilkraut ist. Am geschmackintensivsten ist übrigens der untere Teil der Stengel. Gewürzt werden damit Speisen wie Suppen, Soßen, gedünstetes Gemüse, Rind- und Lammfleisch, Curry-Speisen, Geflügel, Fisch und Krustentiere. Und jedesmal, wenn Sie mit Zitronengras würzen, tun Sie auch etwas für Ihre Gesundheit.

Manchmal hat Tourismus auch was Gutes: Uns hat er das Zitronengras bekannt und schmackhaft gemacht. Aus den brodelnden Töpfen der Garküchen Thailands und Sri Lankas ist es zu uns gelangt, jetzt kann man es überall kaufen. In Südostasien nennt man es auch “Fieberkraut”, womit klar ist, dass es nicht nur für die Küche gut ist, sondern dass es auch ein starkes Heilkraut ist. Am geschmackintensivsten ist übrigens der untere Teil der Stengel. Gewürzt werden damit Speisen wie Suppen, Soßen, gedünstetes Gemüse, Rind- und Lammfleisch, Curry-Speisen, Geflügel, Fisch und Krustentiere. Und jedesmal, wenn Sie mit Zitronengras würzen, tun Sie auch etwas für Ihre Gesundheit.

Wo Zitronengras eine heilende Wirkung hat

  • Fiebrigen Erkrankungen
  • Krankheiten der Haut
  • Infektionen im Mund- Und Rachenraum
  • Rheumabeschwerden
  • Immunschwäche
  • Vorbeugung gegen Grippe
  • Sommerschnupfen
  • Zur Abwehr von Stechmücken

Die heilenden Inhaltsstoffe im Zitronengras

  • Ätherische Öle
  • Citral
  • Mycren
  • Bitterstoffe

Zwei Rezepte mit Zitronengras

Tee von Zitronengras

Zutaten:
Zwei Teelöffel getrocknete und zerkleinerte Zitronengras-Stücke, ein Viertelliter Wasser.

Zubereitung:
Das Wasser zum Kochen bringen, die Zitronengrasstücke damit übergiessen, zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen. Durchseihen, lauwarm trinken. Dieser Tee ist wegen seines säuerlichen Geschmacks auch sehr durststillend.

Zitronengras-Ingwer-Konfekt

Zutaten (für ca. 30 Pralinen):
30 g Ingwer, 200 g Marzipanrohmasse, 100 g Puderzucker, zwei Teelöffel schwarzer Sesam, zwei Teelöffel gemahlenes Zitronengras, 125 g Zartbitterkuvertüre.

Zubereitung:
Ingwer schälen und reiben, Marzipan m it allen Zutaten (außer der Kuvertüre) mischen und kneten. Die Masse für 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann zu kleinen Kugeln formen, eine weitere Stunde kühlen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, di Kugeln mit der Schokolade überziehen und auf einer Alufolie auskühlen lassen.