Hausmittel für Rekonvaleszenz

Es hat Sie erwischt, eine Infektion, eine Erkältung, der Husten, eine allgemeine Erkrankung. Die haben Sie nun endlich überstanden – jetzt müssen Sie schnell wieder gesund werden und zu Kräften kommen. Da gibt es ganz viele Stärkungsmittel und Hilfen in der Apotheke – aber noch viel mehr in Gottes Natur- und Kräutergarten. Gute Tipps und gesunde Hausmittel, wie Sie schnell wieder gesund werden

14 Tipps zur Rekonvaleszenz

  1. Bloss jetzt nicht viel und deftig essen. Schonen Sie Magen und Darm. Der Körper kann besser entgiftet werden, wenn man wenig oder nichts isst.
  2. Gemüse und Obst sollte man einige Zeit nur gedünstet konsumieren. Frisches Brot, Vollkornbrot, Blattsalat und Müsli sind jetzt nicht geeignet.
  3. Wenn Sie mit Antibiotika behandelt wurden, dann ist die Darmflora teilweise ruiniert. Also sind Buttermilch, Joghurt und Brottrunk angesagt. Auch Sauerkraut ist hilfreich.
  4. Führen Sie nach Rücksprache mit dem Arzt probiotische, gesundheitsfördernde Bakterien (Apotheke) zu.
  5. Essen Sie täglich eine Mahlzeit mit der Basis Haferflocken.
  6. Das geht auch mit Dinkel, zum Beispiel mit Dinkelbrei.
  7. Sie müssen auf jeden Fall als Minimum zwei Liter Flüssigkeit (Wasser, Tee, Suppe etc) am Tag zu sich nehmen.
  8. Der Volksmund sagt: „Schlaf Dich gesund“. Der Volksmund hat recht, tun Sie das. Acht Stunden sind das Minimum.
  9. Bewegen Sie sich mindestens eine Stunde am Tag in der frischen Luft. Muss nicht schnell sein, Sie sollten Anstrengungen und Schwitzen vermeiden.
  10. Das gilt auch für Sauna und Fitness-Studio: Das müssen Sie erstmal auf jeden Fall meiden.
  11. Sehr geeignet nach einer überstandenen Erkältung sind Rote Bete Saft und Rote Bete Salat. Die Rote Bete schützt vor einem Erkältungs-Rückfall. Der Farbstoff der dunkelroten Knolle, das Betanin, macht Viren und Bakterien inaktiv und fördert ihren Abtransport aus dem Körper.
  12. Wenn Sie Medikamente nehmen mussten, dann leiden Sie wahrscheinlich an einem momentanen Kalium-Mangel. Dem können Sie mit der richtigen Ernährung abhelfen: Pellkartoffel , Kartoffel-Püree, weiters gedämpfte Möhren und anderes Wurzelgemüse.
  13. Informieren Sie sich, welche Schüssler Salze Ihnen wieder auf die Beine helfen.
  14. Nachbehandlung einer Bronchitis: Machen Sie mehrmals die Woche eine Ingwer-Auflage: 3 Eßlöffel Ingwer-Pulver ( Apotheke ) werden in 1/2 Liter heißes, aber nicht kochendes Wasser eingerührt. Dann weichen Sie darin ein mehrfach gefaltetes Baumwolltuch ein, drücken es aus und legen es auf die Brust. Darüber decken Sie ein trockenes Baumwolltuch. Darauf legen Sie eine Gummiwärmflasche. 45 Minuten einwirken lassen.