Hausmittel gegen Nachtschweiß

Eine üble Sache, die lästig ist und unbequem und sehr oft das Warnsignal für eine ernst zu nehmende Erkrankung: Ständiger, starker Nachtschweiß. Wer Nacht für Nacht klatschnass aufwach, sollte unbedingt den Arzt aufsuchen, denn es könnten sich um Symptome für eine Lungentuberkulose, eine HIV-Infektion, eine Malaria oder andere schwere Krankheiten handeln.

Sie können es mit Tabletten und Medikamenten versuchen, Sie können ständig starkes schwitzen in der Nacht aber auch mit Naturarznei und gesunden Hausmitteln behandeln. Mit eine solchen Behandlung vermeiden Sie Nebenwirkungen.

15 Tipps gegen Nachtschweiß

  1. Vermeiden Sie Bettwäsche aus synthetischem Gewebe.
  2. Die Temperatur im Schlafzimmer sollte nie über 19 bis höchstens 20 Grad betragen.
  3. Ein Nachthemd ist besser als ein Schlafanzug. Tragen Sie Baumwolle oder Leinen.
  4. Vermeiden Sie spätes und schweres Essen das sehr kalorienreich ist.
  5. Vermeiden Sie Alkohol in großen Mengen am Abend.
  6. Nikotin- und/oder Alkoholentzug können ebenfalls der Grund von Nachtschweiß-Attacken sein.
  7. Drehen Sie an der Stress-Schraube, beschäftigen Sie sich vor dem Schlafengehen nicht mit Ihren Problemen.
  8. Essen Sie am Abend keine scharf gewürzten Speisen.
  9. Lassen Sie prüfen, ob Sie an einer Schlafapnoe leiden.
  10. Geben Sie 15 Gramm frische Salbeiblätter in zwei Tassen kochendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen und über den Tag verteilt trinken.
  11. Sie können aber auch eine größere Menge Salbeitee herstellen, diesen abkühlen lassen und sich damit abends abwaschen.
  12. Trinken Sie abends ein Glas Milch mit einem Schuß Kognak.
  13. Man nehme 15 Gramm frische Salbeiblätter und gebe diese in zwei Tassen kochendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen und über den Tag verteilt trinken.
  14. Waschen Sie sich vor dem Schlafengehen mit lauwarmem Essigwasser ab.
  15. Mischen Sie Salbei, Katzenschwanz und Frauenmantel (Apotherke) zu gleichen Teilen mischen und bereiten Sie davon einen Tee, den Sie über längere Zeit täglich trinken.