Hausmittel gegen Melancholie

Es muss ja nicht immer gleich die große Depression sein – auch die ganz normale Melancholie kann einen schwer zu schaffen machen. Alls ist grau, die Gedanken sind schwarz, lästige Kleinigkeiten werden zu großen Problemen, wir finden die Welt grässlich und gemein. Und wir selbst sind lahm, mürrisch, nörgeln uns durch die Tage und gehen dem Rest der Welt auf den Wecker. Wie gesagt: Das ist noch kein Krankheitsbild – aber es kann bei Dauer dieses Zustands eines werden. Dagegen können Sie selbst ankämpfen. Nicht mit Alkohol oder Tabletten (große Suchtgefahr), sonder mit guten und gesunden Hausmitteln.

 

18 Tipps gegen Melancholie

  1. Gehen sie in die Sauna. Besonders zu empfehlen: Eine Bio-Sauna mit Farblicht und nicht mehr als 60 Grad.
  2. Verbannen Sie farbliche Grau-, Braun- und Schwarztöne aus Ihrer Umgebung. Fröhliche Farbtöne sind besser: Orange, Gelb, sanftes Grün und leuchtendes Blau.
  3. Vitamine und Mineralien vertreiben den Trübsinn. Bunte Saftdrinks, Karotte-, Apfel- und Orangensaft bringen die richtige Mischung in den richtigen Farben.
  4. Holen Sie sich Blumen ins Haus. Ein bunter Strauß bringt Sie auf fröhliche Gedanken.
  5. Essen Sie täglich eine Banane. Deren Inhaltsstoffe setzen Glückshormone frei.
  6. Trübsinn entsteht oft durch Stress und ungelöste Spannungszustände. Dagegen hilft eine Kombination von Baldrian, Hopfen, Johanniskraut und Melisse.
  7. Sehr hilfreich ist auch Johanniskraut als Solist: Es bringt die aus den Fugen geratene innere Balance wieder ins Gleichgewicht, aktiviert Botenstoffe.
  8. Lächeln Sie sich einfach jeden Morgen zwei Minute im Spiegel selber an.
  9. Wenn es Sie richtig erwischt hat, dann besprechen Sie mit Ihrem Arzt eine Lichttherapie. Das Gerät sollte aber mindestens 2 500 Lux abstrahlen, die Sonnenbank ist zu wenig.
  10. Zeigen Sie der Sonne die Zähne: Die Bestrahlung weckt Botenstoffe, die wiederum fördern die Produktion von Glückshormonen.
  11. Essen Sie sehr dunkle, Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil.
  12. Trinken Sie täglich zwei Tassen Lavendelblütentee.
  13. Bei einer Farblichttherapie mit der Farbe Rot kann man Depressionen bekämpfen.
  14. Bei einer Farblichttherapie mit Grün kann man die Nerven regenerieren und sein inneres Gleichgewicht wiederfinden.
  15. Suchen Sie sich Gesellschaft, Einsamkeit ist in diesem Zustand nicht hilfreich.
  16. Jetzt ist es Zeit, sich intensiv mit einem Hobby zu beschäftigen. Das erzeugt Glücksgefühle.
  17. Belohnen Sie sich selbst.
  18. Strengen Sie sich bei sportlicher Betätigung körperlich an – da werden Glückshormone im Körper freigesetzt.