Appetitlosigkeit

Eigentlich wird ja sehr viel mehr über das Gegenteil – Fress-Sucht, Hungeranfälle – geredet, aber die Appetitlosigkeit ist eine ernstzunehmende Sache. Wer vor einem schönen, frühlingsfrischen Salat, einem gut gerillten Stück Fleisch oder einem herrlichen gekochten Fisch sitzt und einfach keinen Bissen runter kriegt – der ist ein armer Mensch. Und auf dem besten Weg, ein kranker Mensch zu werden.

Essen, richtiges, gesundes, gutes Essen bedeutet Leben. Wir brauchen das, was in unserer Nahrung enthalten ist. Deshalb sollten wir chronische Appetitlosigkeit auch mit guten Hausmitteln behandeln.
Appetitlosigkeit hat ja nun viel mit dem Essen zu tun. Und unter unseren Nahrungsmitteln finden sich viele, mit denen wir der Appetitlosigkeit begegnen können. Essen Sie doch einfach immer mal wieder (nie auf leeren Magen) eine Messerspitze Senf. Sie können auch etwa zwei Stunden vor der Mahlzeit getrocknete Wacholderbeeren kauen, oder vor dem Essen einen bitteren Salat (Radiccio, Löwenzahn, Chikorree) essen. Wenn Sie als Vorspeise einen frischen Salat lieben, dann würzen Sie diesen mit viel Schnittlauch. Kresse wäre kontraproduktiv, denn die stillt den Hunger. Sehr appetitanregend ist auch folgender Trick: Zwischen den Mahlzeiten kleine Apfelstücke essen – oder einfach mal eine Mahlzeit ausfallen lassen.

Weitere Hausmittel gegen Appetitlosigkeit:

  • Trinken Sie vor den Mahlzeiten eine Mischung aus Kümmel- und Schafgarbentee.
  • Wenden Sie folgenden Psycho-Trick an: Den Teller der appetitlosen Person höchstens halbvoll machen. Wenig auf dem Teller erregt Futterneid.
  • Würzen Sie Ihr Essen so oft es geht mit frischem Ingwer.
  • Übergießen Sie zwei Teelöffel Lavendelblüten mit 150 ml heißem Wasser, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen, bei Appetitlosigkeit trinken.
  • Übergießen Sie einen Teelöffel Wermutkraut mit einem Viertelliter kochendem Wasser. Fünf Minuten ziehen lassen. Eine halbe Stunde vor dem Essen eine Tasse trinken.
  • Je 25 g Wacholderbeeren, Bitterklee und Wermuttee mit 2 Liter Wasser aufkochen lassen, bis auf einen Liter einkochen, abseihen und vor jeder Mahlzeit ein bis zwei Esslöffel nehmen.
  • Setzen Sie gegen Appetitlosigkeit bei Kindern Eberraute in.
  • Wenn Sie der Appetitlosigkeit mit Alkohol beizukommen versuchen: Gebirgsenzian, Bärwurz, Bitterschnäpse
  • Ein bis zwei Teelöffel voll Tausendgüldenkraut mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten durch ein Teesieb filtrieren. Jeweils 1 /2 Stunde vor den Mahlzeiten 1 Tasse frisch bereiteten Tee mäßig warm trinken.
  • Einfach mal eine Mahlzeit ausfallen lassen.
  • Setzen Sie Schafsgarbe mit einer Flasche trockenen Weisswein an. Zwei Wochen lang im Warmen und um Dunklen ziehen lassen, dann umfüllen und vor dem Essen zwei Schnapsglas voll trinken.
  • Erhöhen Sie Ihren Kalorienbedarf durch durch vermehrte schnelle Bewegung.
  • Kräftige Arbeit an frischer Luft (im Garten).