Hausmittel gegen Verstopfung

Nach dem Aufstehen Wasser trinken beugt Verstopfung vor. Nach dem Aufstehen Wasser trinken beugt Verstopfung vor. Foto: © sebra - Fotolia.com

Man muss sich das mal vorstellen: Fast die Hälfte aller Deutschen leidet an Magen- und Darmbeschwerden. Mit am häufigsten verbreitet ist die Verstopfung (Obstipation). Von Verstopfung spricht man, wenn der Stuhlgang länger als drei Tage ausbleibt. Na und – könnte man sagen. Aber so zu denken ist falsch. 70% unserer Immunkraft wird im Darm aufgebaut. Und wenn es da zu tiefgreifenden Störungen kommt, dann gute Nacht.

Für eine optimale Verdauung brauchen wir: Wasser, Ballaststoffe, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, und Milchsäurebakterien. Wenn die Balance im Darm gestört wird, dann kommt es entweder zum Durchfall oder zur Verstopfung. Diese Störung kann auch seelische Ursachen haben: Ärger, Frust, ungelöste Probleme. Auf keinen Fall sollten wir sofort zu Abführmitteln greifen: Probieren Sie es zuerst mit gesunden Hausmitteln.

Viel trinken bei Verstopfung

Da gibt es unendlich viele natürliche Abführmittel. Ganz simpel: Stellen Sie am Abend ein Glas Wasser auf den Nachttisch. Sofort nach dem Aufwachen trinken Sie das abgestandenen Wasser. Wenn Sie es vertragen, dann können Sie am Abend und am Morgen auch einen Löffel pures Olivenöl zu sich nehmen. Noch schneller sind Sie die Verstopfung los, wenn Sie Olivenöl nehmen, das mit Pfefferschoten angesetzt wurde. Schon die Oma hat sich damit geholfen: Nehmen Sie lauwarmes Wasser und weichen Sie am Abend 5 Dörrpflaumen oder getrocknete Feigen ein. Am nächsten Morgen die Früchte kauen und das Wasser trinken.

Ein bewährtes Mittel um die Verdauung auf Trab zu bringen ist auch Leinsamen. Weichen Sie 1 Esslöffel Leinsamen ( Drogeriemarkt) in 1/4 Liter lauwarmem Wasser ein.Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen kauen Sie den aufgequollenen Leinsamen und trinken das Leinsamen-Wasser, aber auch zusätzlich noch mehr Wasser dazu. Essen Sie vor jeder Mahlzeit drei Gabeln rohes Sauerkraut.

Bewegung ist wichtig bei Verstopfung

Die richtige Bewegung ist ebenfalls gut für die Verdauung und beseitigt eine Verstopfung. Das schaffen Sie zum Beispiel mit Seilhüpfen oder mit dieser Gymnastikübung: Legen Sie sich auf den Rücken. Stützen Sie die Hände in die Hüften, strecken Sie die Beine hoch und machen Sie 10 Minuten lang Radfahr-Bewegungen in der Luft. Legen Sie sich mehrmals am Tag in Rückenlage auf den Boden und massieren Sie sanft mit beiden Händen den Bauch.

Mehr Hausmittel gegen Verstopfung:

  • Trinken Sie vor dem Frühstück ein Glas Sauerkrautsaft.
  • Trinken Sie einige Tage jeden Tag jeweils 1/2 Liter Salbeitee. Stellen Sie morgend 1/2 Liter kaltes Wasser in einem Topf auf die Herdplatte. Rühren Sie 1 gehäuften Esslöffel getrocknete Salbeiblätter ( Apotheke,Reformhaus, Drogerie) ein.Bringen Sie das Ganze zum Kochen und lassen Sie es dann genau 3 Minuten kochen. Vorsicht,nicht vom Herd weggehen,denn es schäumt und geht leicht über. Trinken Sie den Salbeitee aus einer Thermoskanne in 3 Portionen über den Tag verteilt.
  • Weichen Sie 1 Esslöffel Leinsamen ( Drogeriemarkt) in 1/4 Liter lauwarmem Wasser ein.Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen kauen Sie den aufgequollenen Leinsamen und trinken das Leinsamen-Wasser,aber auch zusätzlich noch mehr Wasser dazu.
  • Trinken Sie vor dem Essen ein Glas lauwarmes Wasser, in das Sie einen großen Schluck Rettichsaft gegeben haben.
  • Essen Sie zwischen den Mahlzeiten zwei Scheiben frische Ananas.
  • Essen Sie morgens auf nüchternen Magen 1 Becher probiotisches Joghurt mit 1 Esslöffel Weizenkleie verrührt.
  • Machen Sie sich einen Einlauf. Entweder ein halber Liter lauwarmes Wasser oder Kamillentee.
  • Je 1/3 Hagebutte, Hibiskus und Holunderblüten mischen und abends zwei Teelöffel mit Wasser übergießen, ziehen lassen und trinken.
  • Trinken Sie morgens auf nüchternen Magen ein Gläschen naturtrüben Apfelessig, mit einem Glas Wasser verdünnt.
  • Übergießen Sie Gewürznelken mit heißem Wasser, lassen Sie den Sud zehn Minuten ziehen, abseihen und drei Tassen davon am Tag trinken.
  • Meiden Sie sehr süße Speisen, Vollmilchschokolade und mehr als zwei Bananen am Tag weil das die Verstopfung fördert.
  • Nehmen Sie zum Frühstück ein Müsli mit 1 Esslöffel Kleie, ein Esslöffel Leinsamen und zwei Teelöffel Milchzucker.
  • Essen Sie jeden Tag einen Becher Joghurt/Kefir/Buttermilch (fettarm) mit einem Löffel Kleie oder Leinsamen angereichert. Dazu ein Glas Wasser trinken.