Kerbel

Kerbel ist eine einjährige Würzpflanze, die wahrscheinlich aus Russland zu uns gekommen ist. Er ist der Petersilie verwandt, nur feiner und aromatischer im Geschmack. Man muss ihn so frisch wie möglich verwenden, da er sonst sein feines Aroma und die Kraft seiner Inhaltsstoffe verliert. Aber Kerbel ist nicht nur ein Küchengewürz, sondern auch eine Heilpflanze. Kerbel ist ein Doldenblüter, und wie alle diese Pflanze enthält er viel ätherisches Öl.

Kerbel-Suppe für unser Immunsystem

Kerbel ist ein wunderbares Vielzweck-Kraut. Er wird in der Küche verwendet, spielt eine große Rolle in der Naturmedizin und wird für kosmetische Kompressen und Dampfbäder verwendet. Kerbel hat einen sehr hohen Anteil an den Vitaminen A und C, das kommt unserem Immunsystem zugute und fördert die Bildung von Blutkörperchen. Kerbel ist ein wichtiger Bestandteil einer “grünen” Suppe, die im Frühjahr in vielen Gegenden Deutschlands auch heute noch traditionell auf den Tisch kommt. Achten Sie darauf dass Kerbel und die anderen Kräuter dazu immer frisch sind und nicht getrocknet oder konserviert. Sie verlieren dann Geschmack und die gesunde Wirkung ist ach weg.

Darüber hinaus heilt und wirkt Kerbel noch bei folgenden Gesundheitsproblemen:

  • Er entgiftet den Körper
  • Er regt die Nieren und die Leber an
  • Kerbel hilft bei Erkältungen
  • Kerbel ist harntreibend und entwässert
  • Er reguliert die Verdauung
  • Kerbelsaft ist ein guts Stärkungsmittel
  • Als Kompresse hilft er bei Augenentzündungen
  • Auf Insektenstiche gerieben vertreibt er den Juckreiz

Die gesunden Inhaltsstoffe des Kerbel

  • Viel vom Mineralstoff Magnesium
  • Hoher Eisenanteil
  • Flavonoide
  • Zink für das Immunsystem
  • Ätherische Öle
  • Bitterstoffe für Leber und Galle

Zwei Rezepte mit Kerbel

Kerbeltee

Zutaten:
Ein Esslöffel getrocknete Kerbelblätter, ein Viertelliter Wasser.

Zubereitung:
Wasser zum Kochen bringen, den Kerbel damit übergiessen, den Tee zehn Minuten ziehen lassen. Langsam trinken. Wirkt entschlackend und blutreinigend.

Kerbelschnaps

Zutaten:
Eine Handvoll frischen Kerbel (im Sommer gepflückt), ein Liter klarer Schnaps.

Zubereitung:
Den frischen Kerbel in eine weithalsige Flasche füllen und mit dem Schnaps übergiessen, so dass er davon bedeckt ist. Einige Tage stehen lassen, bis die Flüssigkeit kräftig grün ist. Dann den Inhalt durch ein Tuch laufen lassen und in neue Flaschen abfüllen. Bei längerer Lagerung wird das Aroma immer in0tensiver.