Gallensteine Hausmittel

Gallensteine tun weh und können zu bösen Entzündungen führen. Interessanterweise sind Frauen davon viel häufiger betroffen als Männer. Wenn Gallensteine zu dauerhaften Schmerzen führen, dann ist natürlich der Gang zum Arzt unvermeidlich. Aber Sie selbst können dazu beitragen, mit bewährten Hausmitteln die Bildung von Gallensteinen zu verhindern oder sie wieder los zu werden. Dazu hält die Natur- und Erfahrungsmedizin viele erprobte Hausmittel bereit.

Mit Apfelessig gegen Gallensteine

Kleine Gallensteine können Sie ohne Operation aus der Gallenblase wieder entfernen. Da hilft dieses bewährte Hausmittel: Apfelessig stoppt die Bildung von Steinen in der Galle. Trinken Sie sieben Tage dreimal täglich ein Glas Wasser mit zwei EL Apfelessig um die Steine weich zu machen. Danach werden die Steine ausgeleitet. Teilen Sie einen halben Liter Olivenöl in acht Portionen auf. Jeder Portion fügen Sie zwei EL Zitronensaft zu. Diese achte Portionen trinken Sie in Abständen von einer Viertelstunde, bis der halbe Liter Olivenöl weg ist. Danach trinken Sie viel Wasser oder zuckerfreie Säfte. Vorsicht: Dieses Hausmittel kann Durchfall verursachen. Danach sollten Sie es sich zur Gewohnheit machen, täglich zwei Glas Wasser mit zwei EL Apfelessig zu trinken.

Es gibt sich Getränke, die Gallenstein aufweichen und sie abgehen lassen. Wenn Sie über zwei Wochen täglich einen halben Liter Birnensaft trinken, dann unterstützt das den Gallenfluss und hilft, Gallensteine abzuleiten. Auch das Essen von Birnen ist gut. Drei Tassen Pfefferminztee pro Tag sind ein gutes Mittel um kleine Steine aus der Gallenblase und dem Gallengang zu lösen. Hilft übrigens auch bei Koliken und Schmerzen.

Gemüsesäfte haben einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Vitaminen. Die entgiften die Leber und die Galle und führen Schadstoffe ab. Sehr gut geeignet sind da Rote Beete, Gurken und Karotten als tägliches Hausmittel gegen Gallensteine. Das Heilkraut Löwenzahn enthält sehr viele Bitterstoffe. Bereiten Sie diesen Tee zu: Ein Tl Löwenzahnwurzel mit einer Tasse Wasser erhitzen. Fünf Minuten zugedeckt ziehen. mit Honig süßen und langsam trinken. Drei Tassen täglich.

Diese Hausmittel helfen auch bei Gallensteinen:

  • Ein halbes Glas Rotwein senkt das Risiko für Gallensteine erheblich.
  • Vermeiden Sie die Kohlenhydrate aus raffiniertem Zucker und Weißmehl. Desgleichen Fast food und gebratenes Fleisch.
  • Essen Sie möglichst viel Obst und Gemüse das einen hohen Anteil an Ballaststoffen hat.
  • Massieren Sie an beiden Füßen zwei Daumen hinter der Stelle, an der sich der große und und der zweite Zeh trennen.
  • Ein Wärmewickel auf dem rechten Oberbauch bringt schnelle Hilfe.