Bellenden Husten schnell los werden

Bellender Husten © Ljupco Smokovski - Fotolia.com

Bellenden Husten schnell los werden – das wünscht sich jeder Mensch, der nachts vom Husten geschüttelt wird, dem der Hals brennt und schmerzt und der kaum noch reden kann. Bellender Husten, ein permanenter Hustenreiz – das kann einen richtig fertig machen. Dazu kommt: Bellender Husten ist nicht ungefährlich, denn der kann sich zu einer chronischen Bronchitis ausweiten.

Außerdem kann bellender Husten auch ein Vorbote des Keuchhustens oder der gefürchteten Kinderkrankheit Pseudokrupp sein. Es ist also wichtig, bellenden Husten schnell wieder los zu werden. Hier einige Ratschläge.

Sie müssen dem Patienten unbedingt das Atmen erleichtern. Dazu gehört eine klare und reine Luft. Also: Auch wenn der bellende Husten mit einer Erkältung verbunden ist Fenster öffnen und frische Luft in die Wohnung lassen. Konzentrierte Schadstoffe in der Luft – vor allem Tabakrauch – müssen unbedingt vom Patienten fern gehalten werden. See- oder Bergluft sind ideal. Vor allem müssen Nebellagen gemieden werden. Denn in der Nebelluft konzentrieren sich die Schadstoffe.

Die Malve ist eigentliche eine Zierpflanze für den Garten. Aber sie ist auch ein bewährtes Hausmittel gegen bellenden Husten, denn ihre Schleimstoffe wirken beruhigend auf entzündete Atemwege. Setzen Sie am Abend vier Teelöffel getrocknete Malvenblüten mit einem halben Liter kaltem Wasser an und lassen das Gebräu über Nacht ziehen. Am nächsten Tag abseihen, den Sud erwärmen und über den Tag drei Tassen trinken.

Bei bellendem Husten sammelt sich Schleim an, der nachts in die Atemwege hinabrinnt. Die ätherischen Öle von Fenchel, Anis und Thymian wirken schleimlösend und erleichtern das Abhusten. Bereiten Sie sich diesen Tee zu: Zehn Gramm Thymian mit je 20 Gramm Fenchel- und Anissamen mischen. Pro Tasse gießen Sie zwei Teelöffel dieser Mischung mit 200 ml kochendem Wasser auf, zehn Minuten ziehen lassen, mit Honig süßen und drei Tassen täglich trinken.

Nehmen Sie einen großen weißen Rettich und höhlen Sie ihn aus. In den Hohlraum geben Sie Honig und warten drei Stunden. In dieser Zeit zieht der Honig aus dem Rettich Saft und vermischt sich mit dem. Diese Mischung füllen Sie in eine dunkle Flasche und trinken zweimal täglich nach dem Essen ein kleines Gläschen. Auch Inhalieren mit Salz hilft, Ihren bellenden Husten schnell wieder los zu werden. Lösen sie zehn Gramm Meersalz in einem Liter kochendem Wasser auf. Den Kopf über den dampfenden Topf hängen und mit einem Handtuch abdecken. Zehn Minuten den Salzdampf durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen.

Eine schnelle Hilfe bei bellendem Husten kann auch der Huflattich bringen. Seine Blätter enthalten Schleimstoffe, die Entzündungen hemmen und festsitzenden Hustenschleim lösen. Machen Sie folgenden Tee: Zwei Teelöffel getrocknete Blätter fein schneiden und mit einer Tasse heißem Wasser übergießen. Dann fünf Minuten ziehen lassen und danach abseihen. Mehrere Tassen am Tag trinken, aber den Tee nicht länger als vier Wochen anwenden. Sie können dieses Naturmittel auch als Saft in der Apotheke beziehen.