Basilikum

Es ist eine königliche Pflanze, wie der aus dem Griechischen stammende Name schon sagt. Ihr größter Feind ist die Naßschnecke und kalte verregnete Sommer mag sie gar nicht. Seit dem Altertum wird Basilikum als Gewürz- und auch als Heilkraut hoch geschätzt. In Indien und Südostasien wird Basilikum auch zum Vertreiben von Insekten verwendet. Bei uns hält man es in Töpfen in der Küche und auf dem Balkon oder im Kräuterbeet. Es wird als Würzkraut immer beliebter – und als Heilpflanze immer wichtiger.

Basilikum stärkt Magen und Immunsystem

Mit seinen Inhaltsstoffen wie Cineol oder Thymol ist dieses Küchenkraut ein ganz starker Helfer für unser schwer bedrängte Immunsystem, das sich Tag für Tag mit den immer stärker werdenden Belastungen unserer vergifteteten Umwelt herumschlagen muss. Jeden Tag ein paar Blättchen genießen, damit helfen Sie auch Ihrem Magen. Vor allem auch zu Spaghetti sehr zu empfehlen.

Darüber hinaus heilt und wirkt Basilikum noch bei folgenden Gesundheitsproblemen:

  • Es hilft bei der Zellerneuerung
  • Es bekämpft Freie Radikale
  • Es schützt vor Umweltschadstoffen
  • Es wirkt antibakteriell
  • Basilikum wirkt entwässernd
  • Es hilft bei Wechseljahrsbeschwerden
  • Es hilft bei Verstopfung

Die wertvollen Inhaltsstoffe im Basilikum

  • Ätherische Öle
  • Cineol
  • Menthol
  • Thymol
  • Kampfer
  • Gerbstoffe
  • Saponine
  • Flavonoide
  • Beta-Sitosterol

Zwei Rezepte mit Basilikum

Basilikumessig

Zutaten:
Ein Liter natürlicher Apfelessig, zwei bis drei Zweige frischer Basilikum.

Zubereitung:
Den Essig in eine dunkle Flasche füllen, die Basilikumblätter dazu geben. Zwei bis drei Wochen an einem dunklen und warmen Ort ziehen lassen. Dann bei Bedarf einen Esslöffel trinken (man kann mit Wasser verdünnen).

Basilikumwein

Zutaten:
Ein Bund frisches Basilikum, ein Liter trockener Weisswein.

Zubereitung:
Die Basilikumblätter zerkleinern, in eine Flasche geben, den Wein darüber giessen. Verschlossen kühl stellen. Nach zwei Tagen abseihen, den Wein in eine dunkle Flasche geben und in den Kühlschrank stellen. Jeweils ein Gläschen vor und nach dem Essen trinken. Wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd.